ZURÜCK ZUR HOMEPAGE





Andreas „Andi" Beck - über sich, Tennis und seine Vorlieben


Herr Beck, was oder wen mögen Sie - wofür würden Sie sich entscheiden?

Sand-, Hart- oder Rasenplätze?
      Ich bevorzuge Sandplätze

Vorhand, Rückhand, Aufschlag oder was?
      Mein bester Schlag ist die Vorhand. Der Aufschlag ist nur zweite Wahl.

Power, Finesse oder Gefühl beim Tennis?
      Auf jeden Fall Power.

Risiko oder Kontrolle?
       Beides

Ein Match auf dem Center Court in Wimbledon, Roland Garros, bei den  US- oder Australian- Open?
      In Wimbledon hab' ich schon mal gespielt. Jetzt würde mich der Center
      Court in New York am meisten reizen.

Boris Becker, Michael Stich oder Andre Agassi?
       Boris Becker

Roger Federer, Rafael Nadal oder Andy Murray?
      Roger Federer

Serena oder Venus Williams, Ana Ivanovic, Jelena Dementjewa oder wen?             
     
Ana Ivanovic. Ich finde, sie sieht gut aus und spielt toll Tennis.

Rock, Pop, Beat, Techno oder was?
      House und Hip-Hop

Kino, Fernsehen oder Disco?
      Kino

Action-, Krimi- oder Liebesfilme?
      Actionfilme

Musical, Theater, Oper oder Zirkus?
      Musical

Poker, Roulette, Black Jack oder Backgammon?
      Auf alle Fall Poker

Fisch oder Fleisch - süß oder sauer?
      Fleisch und süß

Bier, Wein, Sekt oder Longdrink?
      Eher einen Longdrink

Schwäbische, bayrische, italienische, asiatische oder französische Küche
      Natürlich schwäbische Küche

Zeitung, Fernsehen oder Internet?
      Internet

Politik, Sport oder Wirtschaft?
      Sport







Lesen, Fernsehen oder Radio?
      Lesen und Fernsehen

Fußball, Eishockey oder Golf?
      Alle. In jedem Fall Fußball und Eishockey. Ich bin VFB-Fan, weil ich in Stuttgart wohne und Eishockeyfan vom EV Ravensburg, weil ich da her komme. Eishockey und Golf spiele ich  auch selbst.

Joggen, Gym oder Faulenzen?
      Gym und Joggen. Faulenzen nach hartem Training.

Mozart, Bach, Mike Jagger, Rod Stuart oder die Beatles?
      Da würde ich die Beatles vorziehen.

Tina Turner, Amy Winehouse oder Nena?
      Nena. Nicht mein Musikgeschmack die anderen.

Porsche, Ferrari oder Maseratti?
      Porsche

Mercedes, BMW oder Audi?
      Audi. Ich fahre einen A3

Rummel oder Ruhe?
      Ruhe

Winter oder Sommer - Berge oder Meer?
      Sommer und Meer

Wohnen in der Stadt oder auf dem Land?
       Lieber auf dem Land

Abergläubig oder nicht?
      Ja schon. Das Logo muss an der richtigen Stelle auf den Saiten sitzen. Und noch ein Tick: Ich will auf der Bank sitzen, auf der der Gewinner des vorhergehenden Match gesessen hat.

Sparsam oder locker mit Geld?
      Ich bin ein Sparschwein und spare für später, ein Schwabe eben. Mein letzter Lustkauf waren Klamotten, aber nicht von einem Designer.

Auch einmal keinen Bock auf Tennis?
      Ja schon, wenn ich meine Familie und Freunde länger nicht gesehen habe. Ist aber schnell vorbei, weil Erfolg nur mit harter Arbeit kommt. Länger als drei Tage halte ich es ohne Tennis nicht aus.

Wie würden Sie sich beschreiben?
       Nun ja, etwas schüchtern, ruhig, aber selbstbewusst. Und als Tennisspieler: powervoll und aggressiv.

                            Eberhard Pino Mueller

publiziert: Mai 2009  -  DTZ-Deutsche Tennis Zeitung





zurück

nächster Beitrag